Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 01 2018

11:37

Götterdämmerung. Die totale Eskalation

Zum Ende der Saison haben wir uns diesmal ein leichtes, sommerliches Thema ausgesucht: den Weltenbrand. Natürlich können wir selbst noch nicht prophezeien, was da passiert. Vielleicht schreiben wir Ragnarök auf Bauerntheater um. Vielleicht machen wir aus der FPÖ-Kornblumensommerparty eine Wagner-Oper. Wer kann schon wissen, wer beim Abgesang auf die Welt mitsingt? Frank Sinatra, Thor, Karl Marx, Janine Schiller, die Beatles, Roland Emmerich?

Fix wie Odins Thron ist unser Star-Gast Severin Agostini. Unser großer PostSkriptum-Vorsitzender ist bekannter als Josef Pühringer, beliebter als Schleckeis im Juli, unterhaltsamer als ein Champions-League-Finale mit Tor-Karies!

Den Soundtrack zur Sommer-Apokalypse macht unsere Blutgruppe . Die Grabbeigaben für das Ende der Welt kriegt ihr bei der ultimativen Tombola des Grauens .

April 10 2018

12:26

Zeitreisen, Tyrannenmord und Eiernockerl: Die heikle Lesebühne zum 20. April

Oha! Der 20. April ist natürlich ein prekärer Termin, der nur von trainierten Humor-Premium-Profis bespielt werden sollte. Also von uns, dem bewährten antifaschistischen Literaturschutzwall. Deswegen dürfen wir andererseits sehr ambivalente Witze über Hitler, Stalin und Science-Fiction-Fantasiereisen über deren Ermordung reißen. Zusätzlich gibt’s natürlich die gewohnte Qualitätsliteratur. Und jeden Neonazi, den wir im Publikum erwischen, schmeißt die Präsidentin mit ihren erzstarken Händen in die große Wasserader unterm Salonschiff.

Das Thema ist auf Gast Elias Hirschl zugeschnitten wie ein Slim-Fit-Anzug. Der multitalentierte Shootingstar der Literaturszene ist nicht nur extrem gut, sondern hat auch einen Migrationshintergrund aus Braunau(!). Wir freuen uns närrisch auf ihn.

Mit zeitgemäßer Musik von der Blutgruppe und einer Tombola des Grauens , die keine Gnade kennt.

February 26 2018

13:56

Lesebühne: Kurz und schmerzvoll

Wer beim Titel an den doofen Kanzler denkt, ist selbst schuld. Wir sind der Kunst verpflichtet, nicht Kurz. Wir meinen: Das Leben ist kurz, und groß die Kunst. Sie muss aber nicht lange dauern. Darum schreiben wir euch Ein-Wort-Romane, Kurzstreckentexte, Sprintlyrik.
Mit kurzweiligem Liedgut von der „Blutgruppe“ und schmerzvollen Präsenten bei der Tombola des Grauens.

Unser Gast Georg Rauber ist Schauspieler und Autor (Wien):
“Das Herz ist ein dummer Bastard, aber es weiß, was es will.
Das Hirn ist ein schlauer Fuchs, aber es ist unentschlossen und manchmal zu vorsichtig.

Die Kommunikation zwischen den beiden stellt sich als schwierig heraus, worunter der Magen sehr leiden muss.“

Bitte einfach mailen, wenn keine Nachrichten mehr erwünscht sind! Wir bitten bei Mehrfacheinladungen um Nachsicht. Die Original Linzer Worte sind die welteinzige Lesebühne mit integriertem Entrümpelungsservice: Tombolaspenden werden jederzeit angenommen.

Sitzplatzreservierungen übernehmen wir gerne.

June 01 2018

11:37

Götterdämmerung. Die totale Eskalation

Zum Ende der Saison haben wir uns diesmal ein leichtes, sommerliches Thema ausgesucht: den Weltenbrand. Natürlich können wir selbst noch nicht prophezeien, was da passiert. Vielleicht schreiben wir Ragnarök auf Bauerntheater um. Vielleicht machen wir aus der FPÖ-Kornblumensommerparty eine Wagner-Oper. Wer kann schon wissen, wer beim Abgesang auf die Welt mitsingt? Frank Sinatra, Thor, Karl Marx, Janine Schiller, die Beatles, Roland Emmerich?

Fix wie Odins Thron ist unser Star-Gast Severin Agostini. Unser großer PostSkriptum-Vorsitzender ist bekannter als Josef Pühringer, beliebter als Schleckeis im Juli, unterhaltsamer als ein Champions-League-Finale mit Tor-Karies!

Den Soundtrack zur Sommer-Apokalypse macht unsere Blutgruppe . Die Grabbeigaben für das Ende der Welt kriegt ihr bei der ultimativen Tombola des Grauens .

April 10 2018

12:26

Zeitreisen, Tyrannenmord und Eiernockerl: Die heikle Lesebühne zum 20. April

Oha! Der 20. April ist natürlich ein prekärer Termin, der nur von trainierten Humor-Premium-Profis bespielt werden sollte. Also von uns, dem bewährten antifaschistischen Literaturschutzwall. Deswegen dürfen wir andererseits sehr ambivalente Witze über Hitler, Stalin und Science-Fiction-Fantasiereisen über deren Ermordung reißen. Zusätzlich gibt’s natürlich die gewohnte Qualitätsliteratur. Und jeden Neonazi, den wir im Publikum erwischen, schmeißt die Präsidentin mit ihren erzstarken Händen in die große Wasserader unterm Salonschiff.

Das Thema ist auf Gast Elias Hirschl zugeschnitten wie ein Slim-Fit-Anzug. Der multitalentierte Shootingstar der Literaturszene ist nicht nur extrem gut, sondern hat auch einen Migrationshintergrund aus Braunau(!). Wir freuen uns närrisch auf ihn.

Mit zeitgemäßer Musik von der Blutgruppe und einer Tombola des Grauens , die keine Gnade kennt.

June 01 2018

11:37

Götterdämmerung. Die totale Eskalation

Zum Ende der Saison haben wir uns diesmal ein leichtes, sommerliches Thema ausgesucht: den Weltenbrand. Natürlich können wir selbst noch nicht prophezeien, was da passiert. Vielleicht schreiben wir Ragnarök auf Bauerntheater um. Vielleicht machen wir aus der FPÖ-Kornblumensommerparty eine Wagner-Oper. Wer kann schon wissen, wer beim Abgesang auf die Welt mitsingt? Frank Sinatra, Thor, Karl Marx, Janine Schiller, die Beatles, Roland Emmerich?

Fix wie Odins Thron ist unser Star-Gast Severin Agostini. Unser großer PostSkriptum-Vorsitzender ist bekannter als Josef Pühringer, beliebter als Schleckeis im Juli, unterhaltsamer als ein Champions-League-Finale mit Tor-Karies!

Den Soundtrack zur Sommer-Apokalypse macht unsere Blutgruppe . Die Grabbeigaben für das Ende der Welt kriegt ihr bei der ultimativen Tombola des Grauens .

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl